Pinot Noir

Der Pinot Noir ist alles andere als ein einfacher Zeitgenosse und stellt extremste Ansprüche. Sein Standort darf nicht zu warm sein, darf nicht zu feucht sein, muss aber beste Nährstoffversorgung bieten. Am wohlsten fühlt er sich daher auf den kalkreichen Böden in den nach Westen bis Norden orientierten Hanglagen der Parndorfer Platte. Das lohnt er uns mit Eleganz und Finesse und einem Aromenspektrum, das von Walderdbeere, Himbeere über Weichseln bis zu Veilchen reicht. (Die Fülle und die Kraft ergeben sich durch die niedrigen Erträge fast von selbst).

  1. Pinot noir 2004

    Helmuth RennerPinot noir 2004

    gereift. würzig. fruchtbetont. einfach AM PUNKT.

    Alkohol:
    14,0 Vol %
    Restzucker:
    < 1,5 g/l
    Anbau:
    konventionell
    28,00 €

1 Artikel

In absteigender Reihenfolge