Judith Beck

Man unterstellt mir Eigensinnigkeit, oder Sturheit. Ja, warum nicht? Ich nenne es „eigene Meinung“. Diese Individualität wünsche ich auch meinen Weinen und arbeite daher biodynamisch. Nachhaltig, ressourcenschonend, sensibel. Und wenn ich dann die reifen Trauben koste, weiss ich, dass das der richtige Weg ist. Ihr feiner Geschmack, die feinere Struktur der Gerbstoffe und lebendigere kühlere Frucht. Das war und ist genau die Grundlage die ich für meinen Weinstil gesucht und gefunden habe. Ist das was man mit Terroir meine? Für mich sind es einfach die Weine die schmecken, die durch ihre Zurückhaltung brillieren. Weine denen man zuhören muss.

  1. Sarastro  2009

    Sarastro 2009

    Alkohol:
    13,5 Vol %
    Restzucker:
    < 1,1 g/l
    Anbau:
    konventionell
    150,00 €

1 Artikel

In absteigender Reihenfolge